Lernbar-Teaser_01.jpg
  • Feuerwehrfachsymposium 2019
    am 02.11.2019 in Kümmersbruck
  • Maschinistengrundlehrgang
    Ist bereits ausgebucht!
  • Fahrsicherheitstraining
    Plätze frei beim Fahrsicherheitstraining am 24.08.2019, Anmeldung bei KBI Martin Schmidt!

Ausbildungsmodul Schaumtrainer

2016 04 01 schaumtrainer


Über die Kreisbrandinspektion kann das Ausbildungsmodul Schaumtrainer gebucht werden. Das Ausbildungsmodul besteht aus einem theoretischen Teil (ca. 1,5h) und einem Praxisteil. Mit Auf- und Abbau der Anlage ist für die Ausbildung mit einem Zeitaufwand von ca. 5 Stunden zu rechnen.

Die Ausbildung ist primär für Führungskräfte in den Wehren gedacht. Die Teilnehmerzahl beschränkt sich auf maximal 20 Personen. Um einen Teil der Ausbildungskosten decken zu können, berechnet der Landkreis eine Ausbildungspauschale von 180 €.

Folgendes ist durch die ausrichtende Wehr durchzuführen:

  •  
Abholung und Rücktransport der Anlage bei der FF Freudenberg-Wutschdorf
  •  
Bereitstellung eines Übungsplatzes mit ebener, asphaltierter oder gepflasterten Fläche,
welche einen kontrollierten Ablauf, möglichst über einen Ölabscheider, ins Kanalsystem garantiert.
(Keine Ableitung ins Oberflächenwasser)
  •  
Die Kläranlage ist über die Einbringung von Löschschaum zu informieren. Die Datenblätter
erhalten Sie bei Ihrem zuständigen Schaumtrainer
  •  
Die Auswahl der Übungsfläche ist wegen der auftretenden, teilweise starken Rauchentwicklung,
unter Berücksichtigung von Wohnbebauungen zu treffen
  •  
An der Übungsfläche sollte ein Wasseranschluss zur Verfügung stehen (Gardena Anschluss)
  •  
Ein Gasbrenner zum Entzünden der Flüssigkeit ist vorzuhalten
  •  
Anmeldung der Ausbildung bei der ILS Amberg (www.ils-amberg.de)
  •  
Bereitstellung der Brennstoffe (ca. 5l Benzin / 10l Diesel)
  •  
Bereitstellung einer Biertischgarnitur
  •  
Während der gesamten Ausbildung muss ein wasserführendes Löschfahrzeug einschließlich
Maschinist in Bereitstellung stehen.
  •  
Bereitstellung eines Unterrichtsraumes mit Beamer für den theoretischen Teil
  •  
Die entstehenden Abfälle bzw. nicht verwendbare Restmengen sind durch die Feuerwehr
ordnungsgemäß zu entsorgen
  •  
In den praktischen Ausbildungen ist die Feuerwehrschutzkleidung mit Überjacke und Nomexhaube zu tragen.
Augenschutz und Helmvisiere sind im Umgang mit Flüssigkeiten ebenfalls erforderlich
  •  
Unterstützung bei der Reinigung der Anlage


 

Weitere Informationen erhalten Sie von den ausgebildeten Schaumtrainern:

Inspektionsbereich AS 2: Armin Daubenmerkl

Inspektionsbereich AS 3: Hans Sperber

Inspektionsbereich AS 4: Christof Strobl