COVID-19 (Coronavirus SARS-CoV-2)

hier:     Einschränkungen im Bereich der Feuerwehren des Landkreises Amberg-Sulzbach

geschätzte Feuerwehrkameraden/ -innen,

die derzeitige COVID-19-Lage zwingt auch die öffentliche Sicherheit und Ordnung zu Einschnitten.
Das Robert-Koch-Institut (RKI) gibt als Empfehlung heraus, die Kontakte im sozialen und privaten
Bereich auf ein Mindestmaß zu reduzieren.

Durch diese Maßnahmen sollen entsprechende Neuinfektionen unterbunden und Infektionsketten
unterbrochen werden. Bestätigte COVID-19-Fälle innerhalb der Feuerwehren würden zur Folge haben,
dass die Einsatzbereitschaft nicht mehr gewährleistet ist. Zum Schutz unserer Bürgerinnen und Bürger
ist es daher wichtig, die öffentliche Sicherheit und Ordnung weiterhin gewährleisten zu können.

Die Kreisbrandinspektion Amberg-Sulzbach hat sich daher zu folgenden Maßnahmen entschlossen:

  • Aufgrund der Risikobewertung mit dem Handlungsleitfaden des RKI, werden alle Landkreislehrgänge für März und April 2020 abgesetzt und später nachgeholt.
  • Den Feuerwehren wird generell empfohlen, den Übungs- und Ausbildungsdienst für die aktive Wehr, Kinder- und Jugendfeuerwehr bis zum 30.04.2020 auszusetzen.
  • Genauso sollen Vereinsveranstaltungen und sonstige Zusammenkünfte (z. B. Dienstversammlungen und Jahreshauptversammlungen) in eigener Verantwortung geprüft erden, ob die auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden können. Wir bitten um Umsetzung der Empfehlungen, damit die öffentliche Sicherheit und Ordnung möglichst lange aufrechterhalten werden kann. ….. Wir bitten hier um Euer Verständnis!


Für weitere Rückfragen stehe ich Euch gerne zur Verfügung.

Kameradschaftliche Grüße

Fredi


Fredi Weiß

Kreisbrandrat -  Landkreis Amberg-Sulzbach
Vorsitzender -  Bezirksfeuerwehrverband Oberpfalz